Print Version
   Close

URL: http://www.biomin.net/de-an/spezies/gefluegel/

Geflügel

Die Haltung von Legehennen oder Mastgeflügel ist ein hochspezialisierter Betriebszweig, der bestes Management und ein durchdachtes Fütterungskonzept voraussetzt. Dementsprechend verfügt BIOMIN über ein effizientes Team aus Geflügelspezialisten, die mit ihrem Fachwissen alle Aspekte zum Thema Haltung, Fütterung und Gesundheit abdecken. Durch das Engagement im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie durch die intensive Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und Praktikern konnten verschiedene Lösungen im Bereich der Geflügelhaltung entwickelt werden.

Legehennen

Der hohe Spezialisierungsgrad in der Legehennenhaltung stellt besondere Anforderungen an Management, Hygiene und an das Fütterungskonzept. Eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung bildet die Grundlage für hohe und stabile Leistungen bei einem gleichzeitig niedrigen Futteraufwand.

Mehr Informationen

Mykotoxine

Obwohl Mykotoxine ein weltweites Problem darstellen, wird eine klinische Mykotoxikose in der Geflügelhaltung selten diagnostiziert. Allerdings kann auch eine subklinische Mykotoxikose die Gesundheit des Geflügels auf vielerlei Art und Weise beeinträchtigen. Zu den Problemen zählen Immunsuppressionen und dadurch reduzierte Impfwirkungen, eine höhere Anfälligkeit für eine Fettleber sowie Nekrosen an Kamm, Kehllappen und Mundschleimhaut.

Mehr Informationen

Darmgesundheit

Viele Faktoren beeinflussen die Darmgesundheit und damit auch die Leistungsfähigkeit von Geflügelbeständen. Das Futter hat hier erheblichen Einfluss, da beispielsweise antinutritive Faktoren oder Mykotoxine die Darmgesundheit und Immunabwehr schwächen.

Mehr Informationen

Mastgeflügel

Damit in der Produktion von Mastputen und Broilern das volle Leistungspotential ausgeschöpft werden kann, müssen Haltung und Management optimal auf die Tiere abgestimmt werden. Aber auch die zentrale Rolle der Fütterung ist zu beachten, damit hohe Zuwachsleistungen erzielt werden können.

Mehr Informationen

Futter- und Wasserhygiene

Eine gute Futter- und Wasserhygiene ist ein zentraler Punkt um Krankheiten vorzubeugen und hohe Leistungen zu erzielen. Über zugekauftes Futter werden oft pathogene Bakterien, wie beispielsweise Salmonellen, in den Bestand miteingeschleppt. Der Einsatz von Säuren, von der Ernte bis in den Futtertrog, leistet einen entscheidenden Beitrag für den Erfolg in der Tierproduktion.

Mehr Informationen

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?



Relevante Medien


BIOMIN Holding GmbH, Erber Campus 1, 3131 Getzersdorf, Austria
Tel.: +43 2782 803 0, office@biomin.net