Zum Inhalt
Zur Hauptnavigation

Biomin® RUMENpower

Starker Pansen – starke Kuh

Mykotoxine sind Toxine in Grünfutter oder Futtermitteln, die von Pilzen entweder auf dem Feld, nach der Ernte oder während der Lagerung produziert werden. Sie können bei Rindern, und hauptsächlich bei Milchkühen, zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Biomin® RUMENpower ist ein spezielles Produkt, das Myko- und Endotoxine inaktiviert und zur Unterstützung der Pansenfunktion beiträgt. 

Wirkungsweise

  • Mycofix® vereint drei Strategien zur Bekämpfung von Mykotoxinen mit patentierten Technologien und ist somit der wissenschaftlich fortschrittlichste verfügbare Mykotoxinschutz
  • Autolysierte Hefe (Levabon® Rumen E) fördert die Pansenfunktion
    • Stimuliert das Wachstum von zellulosespaltenden Bakterien
    • Verbessert die Ausnutzung der Rohfaser
    • Erhöhte Futterverdaulichkeit und verbesserte Futterverwertung
    • Höhere Tagesmilchmenge
  • Biomin® AOC (Anti-Oxidativer-Complex) enthält natürliche Antioxidantien, die den oxidativen Stress minimieren und die Abwehrbereitschaft der Tiere unterstützen
  • Ein spezielles Aroma sorgt für eine hohe Schmackhaftigkeit und beste Fresslust

Pansengeschütztes Cholin unterstützt in der Übergangsphase den Fetttransport von der Leber und reduziert dadurch das Risiko von Stoffwechselstörungen wie Ketose oder Mastitis. 

Anwendung & Dosierung

Biomin® RUMENpower  ist  für  Milchkühe  im  gesamten  Produktionszyklus  empfohlen  und  dient  zur  Reduktion der Zellzahl in der Milch und zur Verbesserung der Fruchtbarkeit. Durch die verbesserte Futterverdaulichkeit und Pansenfunktion ergibt sich auch eine höhere Tagesmilchmenge. 

50 g/Kuh/Tag

Mycofix® Versuch

Einfluss von Mycofix® Plus auf Milchproduktion, Reproduktion und Gesundheitsstatus von Milchkühen, gefüttert mit natürlich Mykotoxin - kontaminiertem Futter. In einem Parallelversuch mit 36 Holstein Kühen (18 Tiere/Gruppe jeweils in Kontrolle und Versuch) wurde der  Einfluss von Mycofix® Plus in den ersten 100 Laktationstagen festgestellt. Es ergaben sich positive Effekte auf die Fruchtbarkeit, Zellzahl und Milchleistung.

Tabelle 1 - Ergebnisse der Mykotoxinanalyse der TMR
Tabelle 1 - Ergebnisse der Mykotoxinanalyse der TMR
Tabelle 2 - Fruchtbarkeitsparameter von Kühen gefüttert mit mykotoxinbelastetem Futter nach 100 Tagen
Tabelle 2 - Fruchtbarkeitsparameter von Kühen gefüttert mit mykotoxinbelastetem Futter nach 100 Tagen
Tabelle 3 - Milchproduktion und Zellzahlgehalt in der Milch von Kühen gefüttert mit mykotoxinbelastetemFutter nach 100 Tagen
Tabelle 3 - Milchproduktion und Zellzahlgehalt in der Milch von Kühen gefüttert mit mykotoxinbelastetem Futter nach 100 Tagen Quelle: BIOMIN 2011

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?

Ihr BIOMIN-Fachberater berät Sie gerne!