Futter- und Wasserhygiene

Bei Diskussionen über die Biosicherheit werden Wasser und Futter oft vernachlässigt. Dabei sind dies zwei der Hauptursachen, mit denen Krankheitserreger in den Betrieb hineingetragen werden. Futter kann durch eine Reihe pathogener Mikroorganismen kontaminiert werden, von denen manche, jedoch nicht unbedingt alle, durch den Herstellungsprozess zerstört werden. Während Hitzebehandlungen das Futter wirksam sterilisieren können, gibt es keine Maßnahmen zur Verhinderung einer Rekontamination während der Kühlung und Lagerung in der Futtermittelfabrik oder während des Transports und der Lagerung im Geflügelbetrieb.

Die Qualität des Tränkewassers variiert je nach Azidität und Alkalinität, was von der jeweiligen Wasserquelle und möglichen bakteriellen Kontaminationen abhängt. In den Wasserleitungen bildet sich mit der Zeit ein Biofilm, der verschiedene unerwünschte Krankheitserreger beherbergen kann.

Produkte

Biotronic®

Biotronic®

Die Biotronic® Produktlinie ist eine Kombination aus ausgewählten Mischungen von organischen und anorganischen Säuren und deren Salzen. Die Produkte verbessern die Futterhygiene durch Reduzierung des pH-Wertes und der Pufferkapazität und durch Bekämpfung gramnegativer Bakterien wie Salmonella sp. und E. coli. Biotronic® ist zur Verwendung in Geflügel-, Schweine-, Kälber- und Fischfutter geeignet.

Mehr Informationen

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?