Zum Inhalt
Zur Hauptnavigation

DSM eröffnet ein neues Analyselabor im BIOMIN Forschungszentrum

Royal DSM, ein globales, „purpose led“ und wissenschaftlich orientiertes Unternehmen, hat heute ein neues analytisches Kompetenzzentrum in Tulln, Niederösterreich, eröffnet. Mit modernsten Methoden werden hier Ernährungsanalysen durchgeführt, die Landwirten dabei helfen, die Ernährung und Gesundheit von Nutztieren im Sinne der Nachhaltigkeit grundlegend zu verbessern.

Das neue Analyselabor verfügt über rund 200 m2 Fläche und ergänzt die bestehenden Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen des BIOMIN Forschungszentrums. Die Wissenschaftler von BIOMINdas Unternehmen gehört seit Oktober 2020 zu DSM – werden hier zukünftig mit Hilfe hochentwickelter Verfahren wie Flüssigchromatographie-Massenspektrometrie (LC-MS) und Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) den Nährstoffgehalt von Futtermitteln, Vormischungen und Hühnereiern analysieren. Mitarbeiter von DSM und BIOMIN können auf diese Daten zurückgreifen, um Landwirte in aller Welt dabei zu unterstützen, die Ernährung und Gesundheit von Nutztieren zu verbessern und das Nachhaltigkeit der gesamten Branche voranzutreiben.

DSM hat vor Kurzem auch eine Reihe von klar messbaren Zielsetzungen definiert, mit denen bedeutende und ökologische Herausforderungen, rund um die Themen Produktion und Konsum von Lebensmitteln, bewältigt werden können. Dazu zählt bis 2030, die bei der Tierhaltung entstehenden Emissionen, um einen zweistelligen Prozentsatz zu reduzieren.

Die neuen Anlagen in Tulln wurden heute – zeitgleich zum einjährigen Jubiläum von BIOMIN unter dem Dach von DSM – feierlich eröffnet. Die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und der niederländische Botschafter Aldrik Gierveld, zählten u. a. zu den geladenen Gästen.

Letzterer dazu: "Die neue Niederlassung mit dem modernen Analysezentrum ist ein Beispiel für die enge Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Österreich, bei der Fachkenntnisse auf hohem Niveau ausgetauscht werden, um nachhaltige Innovationen zu fördern."

Die Geschäftführer von DSM, Geraldine Matchett und Dimitri de Vreeze, ergänzten: "Herausforderungen wie Unterernährung und Klimawandel machen deutlich, dass wir als Gesellschaft darüber nachdenken müssen, wie wir Lebensmittel produzieren und konsumieren. Als weltweit führendes und wissenschaftlich orientiertes Unternehmen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Nachhaltigkeit haben wir uns dazu verpflichtet, zum Erhalt des Planeten, der Menschheit und ihrer Lebensgrundlagen beizutragen. Nur so kommen wir unserem Ziel näher, mehr Lebensqualität für alle Menschen zu schaffen."

Ivo Lansbergen, Präsident von DSM Animal Nutrition and Health, abschließend: "Mit der Erweiterung des BIOMIN-Forschungszentrums setzen wir ein starkes Zeichen, um die Nachhaltigkeit in der Nutztierhaltung zukünftig massiv zu verbessern. Wir zeigen damit auch die Bedeutung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich auf, und welchen Beitrag wir dabei zu leisten im Stande sind. Im Zentrum des notwendigen Wandels zu nachhaltigeren und fairen Lebensmitteln stehen die Landwirte in aller Welt, und wir wollen sie dabei unterstützen. Als Teil des globalen Netzwerks von DSM verstehen wir uns als führender Anbieter von nachhaltigen Futtermitteln und Tiergesundheitslösungen – aber wir wissen auch, dass wir diesen wichtigen Schritt nur gemeinsam gehen können.“

Der DSM-Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Leysen, die Co-CEOs von DSM Dimitri de Vreeze und Geraldine Matchett, die Landeshauptfrau von Niederösterreich Johanna Mikl-Leitner und der niederländischer Botschafter in Österreich S.E. Aldrik Gierveld feiern das einjährige Bestehen von BIOMIN und des Schwesterunternehmens Romer Labs unter dem Dach von DSM am Hauptsitz von DSM Austria in Getzersdorf.

Sicherheitsvorkehrungen und Covid-19-Bezogene Maßnahmen, einschließlich der in Österreich geltenden "3G"-Regel (getestet, geimpft oder genesen), wurden beachtet.

DSM

Royal DSM ist ein globales tätiges „purpose led“ Unternehmen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Biowissenschaften, das mit Hilfe der Wissenschaft einen Beitrag zur Gesundheit der Menschen, Tiere und des Planeten leistet. Das Ziel von DSM ist es, ein besseres Leben für alle zu schaffen. Die Produkte und Lösungen von DSM sind auf einige der größten Herausforderungen der Welt ausgerichtet und schaffen gleichzeitig einen wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Wert für alle Stakeholder - Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und die Gesellschaft als Ganzes. DSM und die mit ihm verbundenen Unternehmen beschäftigen weltweit rund 23.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen jährlichen Nettoumsatz von etwa 10 Milliarden Euro. Das Unternehmen wurde 1902 gegründet und ist an der Euronext Amsterdam gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.dsm.com.